Brasilien exportiert jedes Jahr für die Papierproduktion in alle Welt mehr als 5 Millionen Tonnen Zellulose. Leider bleibt nach der Ernte der Eukalyptusbäume ein völlig ausgelaugter, sehr nährstoffarmer Boden zurück, der für eine weitere Nutzung unbrauchbar ist. Eine weitere Bedrohung geht von der rasanten Ausbreitung der Urbanisierung aus. Immer mehr Städte breiten sich ungeregelt aus und verdrängen so den natürlichen Wald. Riesige Zuckerrohrplantagen, zunächst für die Zuckerherstellung und aktuell für die Gewinnung von Äthanol für die Kraftstofferzeugung stellen ein weiteres sehr aktuelles Problem dar.
Vor Mitte des 19. Jahrhunderts benutzten Bogenmacher etliche Arten tropischer und subtropischer Harthölzer. Zu diesen gehörte auch Fernambuk, das die Brüder Tourte um 1800 in Paris als ideales Material einführten. Fernambuk ist noch immer unerreicht als Material für die Bogenherstellung und jedes einzelne Stück dieses Holzes zeigt seine Eigenart in Spiel- und Klangeigenschafen sowie im Aussehen.

Zurück Weiter